Schmugglertunnel eingestürzt - 3 Tote

Gazastreifen

© APA

Schmugglertunnel eingestürzt - 3 Tote

Beim Einsturz eines Schmugglertunnels zwischen dem palästinensischen Gazastreifen und Ägypten sind am Freitag drei Menschen ums Leben gekommen. Der Zwischenfall ereignete sich in der Nähe von Rafah, wie die palästinensischen Gesundheitsbehörden mitteilten. Seit der Blockade des Gazastreifens nach der Machtübernahme der Hamas-Organisation vor über zwei Jahren nutzen die Palästinenser Tunnel, um Güter in das Küstengebiet zu bringen. Die Ursache für den Einsturz war zunächst nicht bekannt. Seit Jahresbeginn kamen beim Einsturz von Schmugglertunneln mehr als 100 Palästinenser ums Leben.

Bei einem Angriff der israelischen Luftwaffe auf einen Tunnel waren am Dienstag vier Palästinenser getötet und sieben weitere verletzt worden. Bei der dreiwöchigen israelischen Gaza-Offensive zu Jahresbeginn waren mehr als 1400 Palästinenser getötet und über 5000 weitere verletzt worden. Das durch die Grenze geteilte Rafah dient als Ausgangspunkt für den Schmuggel in den von Israel und Ägypten vollständig blockierten Mittelmeerstreifen. Über ein verzweigtes Netz von unterirdischen Gängen werden sowohl Handelswaren für die Bevölkerung als auch Waffen transportiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen