Sonderthema:
Selbstmordanschlag in Pakistan - 3 Tote

Attentatserie

© Reuters

Selbstmordanschlag in Pakistan - 3 Tote

Im Nordwesten Pakistans hat ein Selbstmordattentäter am Montag drei Menschen mit in den Tod gerissen. Der Täter zündete seine Bombe in einem Außenbezirk von Peshawar, als er mit einer motorisierten Rikscha in eine Polizeikontrolle geriet.

Unter den Todesopfern seien ein Polizist, ein Passant und der Rikscha-Fahrer. Fünf weitere Menschen wurden demnach verletzt. Die Polizei vermutete, dass der Attentäter den Sprengsatz im Zentrum der Stadt zünden wollte. Erst am Wochenende hatte ein Selbstmordattentäter auf einem belebten Markt in der Nähe Peshawars zwölf Menschen getötet.

Vermehrt Anschläge
Nach dem Start einer Militäroffensive in der Rebellenhochburg Südwaziristan haben die radikal-islamischen Taliban und pakistanische Aufständische in den vergangenen Wochen vermehrt Anschläge im ganzen Land verübt. In der unwegsamen Bergregion an der Grenze zu Afghanistan werden nicht nur die Anführer der Taliban, sondern auch Al-Kaida-Chef Osama bin Laden vermutet.

Am späten Sonntagabend feuerten nach Armeeangaben Aufständische Raketen auf einen Sicherheitsposten in der Region. Bei der Auseinandersetzung kamen demnach vier Soldaten und acht Extremisten ums Leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen