Serbien könnte EU-Kandidatenstatus 2009 erhalten

Wink aus Brüssel

 

Serbien könnte EU-Kandidatenstatus 2009 erhalten

Serbien kann nach Worten von EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso im nächsten Jahr offiziellen EU-Kandidatenstatus erhalten. "Es wird möglich sein, Serbien 2009 den Kandidatenstaus zu geben", sagte der Kommissionschef am Mittwoch nach einem Treffen mit den serbischen Präsidenten Boris Tadic und Ministerpräsident Mirko Cvetkovic in Brüssel. Barroso schränkte ein, dies sei "keine Zusage", die Erfüllung hänge vom Reformwillen Serbiens und von den EU-Staaten ab, die darüber einstimmig entscheiden müssen.

Barroso rief Serbien insbesondere zur weiteren Zusammenarbeit mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal (ICTY) auf. Auch müsse das im April unterzeichnete Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) zwischen der EU und Serbien zuerst ratifiziert sein. Sollte aber "guter Willen auf allen Seiten bestehen", so der Kommissionspräsident, wäre der EU-Kandidatenstatus für Serbien 2009 möglich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen