Serbische Nationalisten vor Wahl in Führung

Vor Parlamentswahl

© AP

Serbische Nationalisten vor Wahl in Führung

Die nationalistische Serbische Radikale Partei (SRS) liegt vor der Parlamentswahl am Sonntag mit 33,2 Prozent weiterhin in Führung, gefolgt von der Koalition um die Demokratische Partei (DS) des Staatschefs Boris Tadic mit 31,5 Prozent der Stimmen. Das zeigte eine letzte Woche durchgeführte Meinungsumfrage von "Strategic Marketing". Nach Angaben des Leiters der Meinungsforschungsinstituts Srdjan Bogosavljevic sei es der DS in den vergangenen Wochen gelungen, den Rückstand zur SRS zu ihren Gunsten zu verringern.

Bogosavljevic schloss Medien gegenüber einen weiteren Zugewinn der DS nicht aus. In der Gruppe der noch unentschlossenen Wähler würden die prowestlichen Ideen auf Anklang stoßen, stellte der Meinungsforscher fest.

Die Demokratische Partei Serbiens (DSS) des Premiers Vojislav Kostunica und ihr Junior-Partner, die Partei "Neues Serbien", kommen laut der Umfrage, die zwischen 28. April und 1. Mai durchgeführt wurde, auf 13,8 Prozent, gefolgt von der prowestlichen Liberaldemokratischen Partei (LDP) des ehemaligen Vizepremiers Cedomir Jovanovic und der Sozialistischen Partei (SPS), deren Gründer der ehemalige serbische und jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic war, mit je 7,5 Prozent. Die Minderheitengruppen - Ungarn und Bosniaken - könnten laut der Umfrage mit etwa vier bis fünf Prozent der Parlamentssitze rechnen. Andere Minderheitengruppen haben kaum Aussichten auf Einzug ins Parlament.

"Strategic Marketing" erwartet eine relativ hohe Wahlbeteiligung, die ähnlich jener bei der Präsidenten-Stichwahl im Februar - damals gingen rund 67 Prozent wählen - liegen dürfte. Der amtierende SRS-Chef Tomislav Nikolic hatte am Sonntagabend Premier Kostunica erneut eine Regierungskoalition nach der Wahl angeboten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen