Sicherheitschef stirbt an Schweinegrippe

Ecuador

Sicherheitschef stirbt an Schweinegrippe

Der Sicherheitschef des ecuadorianischen Präsidenten Rafael Correa ist nach Regierungsangaben an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Oberstleutnant John Merino erlag der Krankheit am Sonntag, nachdem er 28 Tage lang in einem Militärkrankenhaus behandelt worden war, wie das Regierungsblatt "El Ciudadano" auf seiner Website berichtete. In dem lateinamerikanischen Land hat die Schweinegrippe bisher 36 Menschen das Leben gekostet, fast 1.400 sind erkrankt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen