Südkoreas Präsident geht zu Fuß nach Nordkorea

Historisches Treffen

© AFP

Südkoreas Präsident geht zu Fuß nach Nordkorea

Als erster südkoreanischer Präsident will Roh Moo Hyun am Dienstag die Grenze zu Nordkorea zu Fuß passieren. Die historische Überquerung der Demarkationslinie am 38. Breitengang soll laut Regierungsangaben aus Seoul anlässlich des Gipfeltreffens mit dem nordkoreanischen Führer Kim Jong Il stattfinden. Geplant ist, dass der Präsident, der mit dem Automobil in die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang reist, in der Nähe des Waffenstillstandsorts Panmunjom aus- und später wieder einsteigt. Roh soll sich bis Donnerstag in Nordkorea aufhalten.

Zweiter Gipfel seit der Teilung
Es ist der zweite Gipfel seit der Teilung Koreas nach dem Zweiten Weltkrieg. Beim ersten Gipfeltreffen im Juni 2000 war der damalige südkoreanische Präsident Kim Dae Jung nach Pjöngjang geflogen. Bei einem Fortschritt würden beide Staaten auch über militärische vertrauensbildende Maßnahmen, einen Friedensvertrag und Abrüstungsschritte sprechen, kündigte Roh am Montag an. Die USA haben rund 30.000 Soldaten in Südkorea stationiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen