Sunniten und Schiiten bekämpfen sich im Libanon

Armee griff ein

© Reuters

Sunniten und Schiiten bekämpfen sich im Libanon

Im libanesischen Bekaa-Tal ist am Donnerstag bei Gefechten zwischen schiitischen Anhängern der Opposition und sunnitischen Sympathisanten der Regierungsmehrheit ein Mädchen getötet worden. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden mindestens vier weitere Menschen verletzt.

Mitglieder der anti-syrischen Zukunftsbewegung des Sunniten Saad Hariri sperrten am Donnerstag mehrere Straßen nach Syrien. Im Bekaa-Tal attackierten sie nach Angaben der Sicherheitskräfte zwei Fahrzeuge der iranischen Botschaft mit Steinen und Stöcken. Die Opposition unter Führung der pro-iranischen Schiiten-Partei Hisbollah blockiert bereits seit Mittwoch die Straße zum internationalen Flughafen von Beirut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen