Terror-Alarm in London

Erhöhte Warnstufe

Terror-Alarm in London

Die britische Regierung befürchtet nach einem Bericht der BBC einen Anschlag von Al-Kaida-Extremisten auf den Luftverkehr des Landes. Es gebe Hinweise darauf, dass Al-Kaida über ein Attentat auf einen Flughafen oder ein anderes Ziel in der Luftfahrt nachdenke, so ein Schreiben des Verkehrsministeriums an die Branche.

Luftfahrt als Terror-Ziel
Die britische Luftfahrt sei für Al-Kaida ein Ziel, da die Branche eine immense politische, wirtschaftliche und psychologische Bedeutung habe und zugleich eine große Zahl von Menschen von einem Anschlag betroffen wären.

In Großbritannien wurde nun die Polizeipräsenz in U-Bahn-Stationen sowie auf Flughäfen massiv erhöht.

"Keine bewaffneten Beamten"
"Wir haben keine bewaffneten Beamten in den Stationen", versicherte die British Transport Police am Freitag. "Wir wurden in den vergangenen Monaten unterrichtet, wie man auf Anschläge wie jene in Mumbai reagieren soll." Bislang habe es keine Verzögerungen auf den Flughäfen oder im Öffi-Verkehr gegeben.

Zahlreiche Medien berichteten unter Bezugnahme auf anonyme Sicherheitskräfte von der erhöhten Polizeipräsenz als Reaktion auf die mögliche Bedrohung.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen
Eine Attacke werde zwar nicht unmittelbar erwartet, dennoch habe man erhöhte Sicherheitsvorkehrungen in der Londoner U-Bahn sowie am Heathrow Airport getroffen.

Am Mittwoch wurde die Terror-Warnstufe für die Luftfahrt und öffentliche Verkehrsmittel von "substantial" ("beträchtlicht") auf "severe" ("hoch") erhöht, berichtet CNN unter Bezugnahme auf anonyme Quellen. Die nationale Warnstufe bleibe unverändert auf "hoch".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen