Tote und Verletzte bei Anschlag in Kandahar

Regierungsgebäude

© Getty

Tote und Verletzte bei Anschlag in Kandahar

Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe eines Regierungsgebäudes in der südafghanischen Stadt Kandahar sind am Mittwoch mindestens sechs Menschen getötet und weitere 42 verwundet worden. Die Detonation verwüstete das Gebäude des Provinzrats und beschädigte in der Nähe befindliche Büros des Geheimdienstes, zwei benachbarte Häuser wurden zerstört, wie ein AP-Reporter beobachten konnte.

Kandahar war früher eine Hochburg der radikalislamischen Taliban. Nur wenige Stunden vor dem Anschlag hatten hatten zwei Männer von einem Motorrad aus Säure auf sechs afghanische Mädchen geworfen. Zwei von ihnen mussten mit schweren Verätzungen ins Krankenhaus gebracht werden, die vier anderen konnten nach einer kurzen Behandlung nach Hause gehen. Zu dem Angriff bekannte sich zunächst niemand. ein Talibansprecher wies eine Verwicklung in die Tat zurück. Unter der Herschafft der Taliban war Mädchen der Schulbesuch verboten. Ein Regierungssprecher verurteilte den Angriff als "unislamisch".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen