US-Anti-Terrordatenbank mit 20.000 Verdächtigen

Liste

US-Anti-Terrordatenbank mit 20.000 Verdächtigen

Die US-Datenbank zur Überwachung Terrorverdächtiger hat im vergangenen Jahr 20.000 US-Bürger und Ausländer aufgelistet. Nur ein kleiner Teil der aufgelisteten Menschen sei festgenommen oder an der Einreise in die USA gehindert worden, berichtete die Tageszeitung "Washington Post" am Samstag. Die hohe Zahl der Einträge nähre in den USA weitere Kritik an der Effizienz der Datenbank und der möglichen Verletzung der Privatsphäre.

Rund die Hälfte der Verdachtsfälle seien von Zoll- und Grenzpolizisten gemeldet worden, die insgesamt aber nur 550 Menschen festgenommen oder an einer Einreise gehindert hätten, berichtete die Zeitung weiter. Die meisten von ihnen seien Ausländer gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen