US-Marine erschießt Ägypter im Golf von Suez

Zwischenfall

 

US-Marine erschießt Ägypter im Golf von Suez

Ein Transportschiff der US-Marine hat bei einem Zwischenfall im Golf von Suez einen Ägypter erschossen. Wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Sicherheitskreisen erfuhr, wollte die MV Global Patriot vom Roten Meer aus in den Suez-Kanal einfahren, als mehrere Boote mit fliegenden Händlern auf das Transportschiff zusteuerten.

Nachdem die Händler trotz Aufforderung nicht stehen blieben, eröffnete die MV Global Patriot den Angaben zufolge das Feuer. Zwei weitere ägyptische Händler seien verletzt worden, hieß es. Die US-Botschaft in Kairo konnte zunächst nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.

Das Transportschiff soll den Suez-Kanal den Angaben zufolge am Dienstag um 06.00 Uhr Ortszeit (04.00 Uhr MEZ) in Richtung Mittelmeer durchqueren. Das US-Militär nutzt die Wasserstraße als Nachschubroute für ihre Stützpunkte am Persischen Golf, insbesondere in Kuwait und im Irak.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen