US-Truppen stürmten afghanisches Spital

Nächster Vorwurf

US-Truppen stürmten afghanisches Spital

US-Truppen in Afghanistan sind nach Angaben einer schwedischen Hilfsorganisation in ein Krankenhaus in der Provinz Wardak eingedrungen. Dabei hätten die Soldaten Türen eingetreten und Mitarbeiter gefesselt, erklärte das Komitee für Afghanistan am Montag. Die Sicherheitskräfte seien ohne Genehmigung in die Klinik eingedrungen. Eine Sprecherin der US-Streitkräfte bestätigte, dass das Krankenhaus durchsucht worden sei. Sie erklärte, die Vorwürfe würden untersucht.

Brutale Suche
Der Afghanistan-Direktor der Organisation, Anders Fange, sagte, die Soldaten hätten bei dem Zwischenfall am Mittwoch vergangener Woche vier Krankenhausmitarbeiter und zwei Angehörige von Patienten gefesselt und Patienten aus den Betten getrieben. Die Soldaten hätten nach Taliban-Kämpfern gesucht. Nach zwei Stunden seien sie wieder abgezogen. Dabei hätten sie das Krankenhauspersonal aufgefordert, den Streitkräften mitzuteilen, wenn verwundete Aufständische eingeliefert würden. Die Streitkräfte würden dann entscheiden, ob die Verletzten beandelt werden könnten. Fange erklärte, es handle sich um einen Verstoß gegen die Unverletzlichkeit medizinischer Einrichtungen in Kampfzonen. Dies sei nicht akzeptabel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen