USA rüsten den Kosovo auf

Waffenlieferungen

© AP Photo/Gerald Herbert

USA rüsten den Kosovo auf

Die USA haben dem Kosovo einen Monat nach der Unabhängigkeitserklärung Rüstungslieferungen und sonstige Militärhilfe in Aussicht gestellt. US-Präsident George W. Bush unterzeichnete am Mittwoch eine entsprechende Anordnung. Die USA gehörten zu den ersten Staaten, die die Unabhängigkeit des Kosovo anerkannt haben. Pristina hatte sich am 17. Februar von Serbien losgesagt.


"Stärken Sicherheit der USA"
Die Lieferung von "Verteidigungsartikeln und Verteidigungsdienstleistungen" an den Kosovo" werde "die Sicherheit der Vereinigten Staaten stärken und den Weltfrieden fördern", hieß es in einer Anordnung von Bush an das US-Außenministerium. Nach Angaben einer US-Regierungsvertreterin war die Genehmigung der Waffenlieferung ein "normaler Schritt" nach der staatlichen Anerkennung des Kosovo durch die USA.

2.500 Mann starke Sicherheitstruppe
Sie verwies auf die militärischen Einschränkungen, die nach dem Plan des früheren UN-Gesandten Martti Ahtisaari gelten. Demnach darf der Kosovo nur über eine 2.500 Mann starke eigene Sicherheitstruppe verfügen, die von der NATO überwacht und ausgebildet wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen