Ukrainerinnen demonstrieren halbnackt

Im Wahllokal

© EPA

Ukrainerinnen demonstrieren halbnackt

Mit einem halbnackten Auftritt in einem Wahllokal haben vier junge Frauen am Sonntag für eine demokratische Ukraine demonstriert. Kurz vor der Stimmabgabe des ukrainischen Präsidentschaftskandidaten Viktor Janukowitsch stürmten die Aktivistinnen der "Femen"-Gruppe ein Wahllokal in der Hauptstadt Kiew und riefen "Schluss mit der Vergewaltigung unserer Demokratie". Zudem hielten sie Schilder mit der Aufschrift "Hilfe! Vergewaltigung!" hoch. Sicherheitskräfte bugsierten die jungen Frauen, die außer Jeans und grünem Klebeband über den Brustwarzen nackt waren, aus dem Wahllokal, bevor der pro-russische Politiker zur Stimmabgabe erschien.

Den anwesenden Journalisten sagten die Frauen, sie hätten nicht speziell gegen Janukowitsch oder für seine Gegenkandidatin, die als pro-westlich geltende Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, demonstrieren wollen. Sie wollten lediglich ein "Ende der Demokratie" in der einstigen Sowjetrepublik verhindern. Die Mehrzahl der "Femen"-Mitglieder sind Studentinnen. Sie hatten vergangenen Sommer auch international Aufsehen erregt, als sie im Zentrum von Kiew in Unterwäsche gegen den Sextourismus in der Ukraine protestierten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen