Videoportal YouTube in China gesperrt

Zensur?

© YouTube

Videoportal YouTube in China gesperrt

Das Internetportal YouTube ist nach Angaben seines Betreibers Google seit Montag in China gesperrt, ohne dass die Gründe dafür bekannt seien. "Wir arbeiten daran, unseren Nutzern wieder den Zugang zu ermöglichen", sagte ein Google-Sprecher am Dienstag (Ortszeit). Im vergangenen Jahr war YouTube nach der Veröffentlichung eines Videos mit Bildern des Aufstandes in der tibetischen Hauptstadt Lhasa gesperrt worden. Da die chinesische Regierung jedoch die Möglichkeit hat, auch nur einzelne Videos zu blockieren, könnte es sich Beobachtern zufolge dieses Mal um den Versuch handeln, Internet-Nutzer auf Seiten unter Behördenkontrolle zu ziehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen