Warlords geben Waffen ab

Somalia

© (c) AFP

Warlords geben Waffen ab

Wie die Übergangsregierung am Freitag mitteilte, wurden an den Sammelstellen innerhalb einer Woche 70 bewaffnete Fahrzeuge, 120 Raketenwerfer und ein Panzer übergeben. "Die Sache ist in einem regelmäßigen Rhythmus angelaufen", sagte Regierungssprecher Abdirahman Dinari.

Allgemeine Anarchie
"Die Bevölkerung ist erfreut über die Entwaffnung." Seit dem Zusammenbrechen der somalischen Zentralregierung 1991 hatten in dem Land am Horn von Afrika in weiten Gebieten die Warlords das Sagen. Wegen der allgemeinen Anarchie galt in ihrem Einzugsbereich das Recht des Stärkeren. Vor einigen Wochen übernahm die Übergangsregierung mit Hilfe äthiopischer Truppen in Mogadischu die Macht.

UN-Friedenstuppe für Somalia
In der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba wurden am Freitag die Gespräche über die Stationierung einer afrikanischen Friedenstruppe in Somalia wieder aufgenommen. Die Planungen des Ausschusses für Frieden und Sicherheit der Afrikanischen Union (AU) sehen die Entsendung einer Friedenstruppe von rund 7650 Mann vor.

Uganda hat seine Beteiligung bereits zugesagt, aus Nigeria und Libyen kamen Andeutungen über eine mögliche Beteiligung, aber keine Zusagen. Die Afrikanische Union wünscht, dass die Friedensmission nach sechs Monaten in eine Mission der Vereinten Nationen umgewandelt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen