Weihnachtsbaum in Athen mit Müll beworfen Weihnachtsbaum in Athen mit Müll beworfen

Polizeischutz

© AP

© AP

Weihnachtsbaum in Athen mit Müll beworfen

Rund 150 Menschen behängten am Nachmittag außerdem die Äste mit Müllsäcken und lieferten sich gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei. Für den Abend war eine weitere Protestaktion an der Stelle angekündigt, an der vor zwei Wochen ein 15-jähriger Jugendlicher bei einem Polizeieinsatz getötet worden war.

Demonstranten bewarfen Bürgermeister mit Gebäck
In Thessaloniki (Saloniki) besetzten Demonstranten ein Kino und einen Stand, an dem Bürgermeister Vassilis Papageorgopoulos Kuchen und Süßigkeiten an kranke Kinder verteilte. Papageorgopoulos und einer seiner Stellvertreter wurden mit dem Gebäck beworfen. An einer gegen Rassismus gerichteten Demonstration vor der Athener Universität am Samstagnachmittag nahmen Augenzeugen zufolge rund 30 Aktivisten teil.

Regierung und Polizei hoffen, dass die seit zwei Wochen andauernden teils gewaltsamen Proteste an den Weihnachtsfeiertagen abebben. Auslöser war der Tod des 15-jährigen Alexandros Grigoropoulos bei einem Polizeieinsatz am 6. Dezember. Angefacht wurden die Proteste außerdem durch die Unzufriedenheit in der Bevölkerung mit der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Konstantinos Karamanlis. Insgesamt wurden nach Polizeiangaben bisher mehr als 300 Menschen festgenommen.

Foto: (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen