Weiterer Rücktritt in Brown-Regierung

England in Krise

Weiterer Rücktritt in Brown-Regierung

Die Serie der Rücktritte aus der Regierung des britischen Premierministers Gordon Brown reißt nicht ab. Gesundheits-Staatssekretär Ara Darzi wird in der kommenden Woche sein Amt abgeben. Er wolle sich künftig wieder seiner Arbeit als Mediziner und der Forschung widmen, schrieb der Staatssekretär in seiner Rücktrittserklärung.

Aderlass
Mit dem neuerlichen Verlust eines Regierungsmitglieds setzt sich der Aderlass im Kabinett Brown fort. Der Premierminister war im Juni nach einer Reihe von Rücktritten von Ministern und Staatssekretären heftig in Bedrängnis geraten. Brown konnte jedoch einen Sturz abwenden.

Keine Kitik
Nun verlor der Premier mit Darzi innerhalb weniger Tage schon den zweiten Staatssekretär, nachdem Mitte vergangener Woche auch Mark Malloch-Brown sein Ausscheiden aus dem Außenministerium angekündigt hatte. Im Gegensatz zu anderen zurückgetretenen Kabinettsmitgliedern gab es aber von beiden Staatssekretären keine Kritik an der Arbeit von Premierminister Brown.

Darzi gehörte zu den Kabinettsmitgliedern ohne vorherige politische Karriere, die im Jahr 2007 als Experten zu der Regierungsmannschaft gestoßen waren. Der Mediziner wird der Regierung aber weiter als Berater zur Verfügung stehen, wie ein Sprecher von Downing Street Nummer 10 mitteilte.

Gesundheitssystem
Nach seinem Eintritt in die Regierung hatte Darzi eine Generalüberprüfung des staatlichen Gesundheitssystems NHS auf den Weg gebracht. Brown würdigte Darzis Arbeit für die Regierung und seine Errungenschaften für das Gesundheitssystems. "Die grundlegende Neubewertung der NHS-Dienste trug zu einer Erneuerung einer der wichtigsten Institutionen Großbritanniens bei."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen