Wieder Bombenexplosion auf Mallorca

Bombe im Paradies

Wieder Bombenexplosion auf Mallorca

Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca sind am Sonntag drei Bomben explodiert. Zunächst hatten in einem Urlauber-Restaurant in der Hauptstadt Palma mutmaßliche Terroristen der baskischen Untergrundorganisation ETA eine Bombe gezündet. Wie die Polizei mitteilte, wurde niemand verletzt. Ein Anrufer hatte vor der Explosion im Namen der ETA eine Warnung durchgegeben. Wenig später detonierte ein zweiter Sprengsatz in unmittelbarer Nähe. Auch hier wurde niemand verletzt.

Das betroffene Restaurant liegt an der bei Touristen beliebten Promenade des Stadtstrandes Can Pere Antoni etwa auf halben Weg zwischen der Innenstadt von Palma und dem Flughafen von Mallorca. Nicht weit davon entfernt befinden sich der See- und der Yacht-Hafen von Palma. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Europa Press hatte die ETA in ihrer Warnung von insgesamt drei Sprengsätzen gesprochen, die bis 18.00 Uhr explodieren sollten.

can-pere-antoni
Der Strand Can pere Antoni wurde von der Polizei gesperrt. (c) APA

Bombe in Toilette
Nach der Warnung räumten Sicherheitskräfte das Restaurant in der von Urlaubern stark frequentierten Gegend am Stadtrand und sperrten die Umgebung ab. Die erste Bombe hatte nach diesen Angaben nur eine geringe Sprengkraft gehabt. Sie befand sich in einem Rucksack, den die Terroristen in der Damen-Toilette des Lokals versteckt hatten. Bei der Explosion entstand nur geringer Sachschaden.

Dritter Sprengsatz in Einkaufszentrum
Der dritte Sprengsatz detonierte in der Innenstadt von Palma in einem unterirdischen Einkaufszentrum unterhalb des Platzes Plaza Mayor. Die Polizei hatte das Gebiet zuvor evakuiert und abgeriegelt. Diese dritte Bombe war von schwacher Sprengkraft. Dabei sei nur geringer Sachschaden entstanden.

Der Anschlag bedeutet einen weiteren Schock für den Tourismus auf Mallorca. Vor zehn Tagen hatten ETA-Terroristen in der Urlauberhochburg Palmanova zwei Polizisten bei einem Bombenanschlag getötet. Wenige Stunden vor dem neuen Anschlag hatte die ETA sich in einem Kommunique zu dem Mordattentat auf die Beamten bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen