Wieder Morddrohung gegen Sarkozy

Kugel im Brief

 

Wieder Morddrohung gegen Sarkozy

Unbekannte haben in Frankreich abermals einen Brief mit einer Gewehrkugel an Präsident Nicolas Sarkozy gesandt. Der an den Staatschef adressierte Brief sei vom Geheimdienst abgefangen worden, hieß es am Mittwoch aus Kreisen der Ermittler in Paris. Den Angaben zufolge enthielt der Umschlag neben einer Kugel von "großem Kaliber" auch ein Schreiben, dessen Wortlaut praktisch identisch mit früheren Briefen an Sarkozy war.

Bereits im März hatten der Präsident und zwei seiner Ministerinnen ähnliche Schreiben mit Munitionskugeln und Beleidigungen erhalten. Wie der jüngste Brief waren auch die vorangegangenen in der Region um die Stadt Montpellier in Südfrankreich aufgegeben worden. Die Fahnung der Anti-Terror-Ermittler nach dem oder den Absendern blieb bisher erfolglos.

Der französische Staatschef verbringt derzeit mit seiner Frau Carla Bruni-Sarkozy Ferien in einem Anwesen an der Côte d'Azur, das der Familie des ehemaligen Top-Models gehört.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen