Wird Müntefering reaktiviert?

Deutschland

© getty

Wird Müntefering reaktiviert?

Bei den deutschen Sozialdemokraten gibt es einem Zeitungsbericht zufolge Überlegungen, den ehemaligen Parteichef und Vizekanzler Franz Müntefering als SPD-Vorsitzenden zumindest übergangsweise zu reaktivieren. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Samstag-Ausgabe) unter Berufung auf ein Telefonat, das führende SPD-Politiker am Freitag mit Müntefering geführt haben sollen. Der 2007 aus privaten Gründen zurückgetretene Arbeitsminister habe dabei eine Rückkehr ins Amt nicht kategorisch ausgeschlossen, falls SPD-Chef Kurt Beck als Vorsitzender zurücktrete.

Der Sprecher des in der SPD einflussreichen Seeheimer Kreises, Johannes Kahrs, versicherte Beck unterdessen seine Solidarität. "Beck hat einen Fehler gemacht - aber Fehler machen wir alle. Ich habe Beck gewählt, und ich werde es wieder tun. Ich stehe hinter ihm", sagte Kahrs der "Bild"-Zeitung.

Die hessische SPD-Chefin Andrea Ypsilanti hatte am Freitag erklärt, sie werde nicht als Ministerpräsidentin kandidieren, da der Widerstand einer eigenen Abgeordneten ihre knappe Mehrheit gefährde. Der stellvertretende Bundesvorsitzende Frank-Walter Steinmeier forderte eine Überprüfung der von Ypsilanti und Beck eingeleiteten Öffnung der SPD für die Linkspartei. Der SPD-Chef will nach zweiwöchiger Krankheit kommende Woche die politische Bühne wieder betreten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen