Zahnloser Berlusconi muss leise sprechen

Nach Angriff

© AP Photo

Zahnloser Berlusconi muss leise sprechen

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi, der bei einer Parteiveranstaltung am Sonntag von einem mutmaßlich Verwirrten angegriffen und verletzt worden war, ist am Freitag von seinem Zahnarzt Massimo Mazza behandelt worden. Dieser kümmerte sich um die Rekonstruktion eines Schneidezahns. Auch der zweite Zahn, der bei der Attacke abgebrochen war, wurde behandelt. „Berlusconi hat einen verheerenden Schlag erlitten und hat Schwierigkeiten beim Sprechen“, erklärte der persönliche Zahnarzt des Premiers.

Die Opposition warf Berlusconi vor, mit seinem zweiwöchigen Krankenstand Mitleid schinden zu wollen. Seine öffentlichen Termine bis zum neuen Jahr wurden abgesagt. Er wird sich in die Tessiner Klinik „Ars Medica“ zurückziehen, um sich die Narben nach dem Angriff entfernen zu lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen