Zapatero will Premier bleiben

Erneute Kandidatur

© Reuters

Zapatero will Premier bleiben

Spaniens sozialistischer Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero wird auch bei den spanischen Parlamentswahlen 2012 erneut als Spitzenkandidat der Sozialisten (PSOE) antreten. Das bestätigten laut spanischen Medienberichten vom Dienstag gleich mehrere hohe Parteipolitiker. "Wir ziehen keinen anderen Kandidaten in Erwägung", erklärte Leire Pajín, PSOE-Parteisekretärin für den Bereich Organisation.

Kein anderer Kandidat
Auch der sozialistische Vize-Generalsekretär José Blanco und Spaniens Vize-Ministerpräsidentin María Teresa Fernández de la Vega gaben zu verstehen, dass Zapatero sich 2012 erneut für das Amt des Ministerpräsidenten antreten werde und niemand in der Partei einen anderen Kandidaten auch nur in Erwägung ziehe.

Mit diesen klaren Aussagen möchten die Sozialisten den seit einigen Tagen kursierenden Gerüchten ein Ende bereiten, dass Zapatero bei den nächsten Parlamentswahlen nicht mehr als Spitzenkandidat der PSOE antreten wird. Verschiedene spanische Medien spekulierten, dass Zapatero aufgrund seines wirtschaftspolitischen Imageverlustes sowie seiner schwachen Position in der EU nicht mehr von seiner Partei für eine zweite Wiederwahl unterstützt wird. Spanien hat derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen