Zehntausende bei Gewerkschaftsdemos

Berlin und Prag

Zehntausende bei Gewerkschaftsdemos

Unter dem Motto "Die Krise bekämpfen - Sozialpakt für Europa" sind in Berlin mehrere zehntausend Gewerkschafter aus ganz Europa auf die Straße gegangen. Vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise forderten die Demonstranten zusätzliche Maßnahmen gegen Armut und Arbeitslosigkeit. Parallel dazu fand auch eine große Gewerkschaftskundgebung in Prag, der Hauptstadt des EU-Vorsitzlandes Tschechien, statt.

Ziel in Berlin: Siegessäule
In zwei Demonstrationszügen marschierten die Teilnehmer durch Berlin zur Siegessäule, wo später die Hauptkundgebung stattfindet. Dort werden mit dem DGB-Vorsitzenden Michael Sommer, ver.di-Chef Frank Bsirske und dem IG-Metall-Vorsitzende Berthold Huber die wichtigsten deutschen Gewerkschaftsführer sprechen. Der Protestmarsch in der Hauptstadt ist Teil der Aktionstage des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB/ETUC).

Madrid, Brüssel, Berlin, Prag
Der EGB hat in den vergangenen Tagen bereits mehrere Demonstrationen in europäischen Großstädten veranstaltet. In Madrid gingen die Gewerkschafter am Donnerstag, in Brüssel am Freitag, in Berlin und Prag am Samstag auf die Straße. Während in der tschechischen Hauptstadt rund 1.000 österreichische Gewerkschafter mit ÖGB-Chef Erich Foglar an der Spitze mitdemonstrierten, waren die Österreicher in Berlin mit einer kleineren Delegation unter der Führung von Wolfgang Katzian, Chef der Gewerkschaft der Privatangestellten - Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), vertreten.

Foglar will "Mensch im Mittelpunkt"
Foglar will eine "Änderung des Systems" erreichen. Der Mensch müsse "im Mittelpunkt stehen". Er plädiert für eine strengere Kontrolle der Finanzmärkte, die wieder als "Dienstleister für die Realwirtschaft" dienen müssten. Mit einem "sozialen Europa", das eine "ordentliche Lohnpolitik", "sichere Einkommen" und einen "starken Sozialstaat" biete, könne zudem die Kaufkraft dermaßen erhöht werden, dass wir "Arbeit genug hätten", meint Erich Folgar. Die Sozialsysteme sollten außerdem gerade in der Krise weiter ausgebaut werden, verlangt er.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen