Zuma als neuer Präsident vereidigt

Südafrika

© AP

Zuma als neuer Präsident vereidigt

Jacob Zuma ist als neuer südafrikanischer Präsident vereidigt worden. Der 67-Jährige legte am Samstag als vierter Staatschef seit dem Ende der Apartheid den Amtseid ab. Der Parteichef des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) hat einen Wandel im Land angekündigt und versprochen, gegen die Folgen der Wirtschaftskrise vorzugehen.

Immer wieder in Skandale verwickelt
Zuma ist Nachfolger von Kgalema Motlanthe, der das Amt nach dem Rücktritt von Thabo Mbeki im September übergangsweise übernahm. Anhänger feiern ihn als erste charismatische Führungspersönlichkeit seit der Zeit des früheren Präsidenten Nelson Mandela. Kritiker hingegen sehen in Zuma einen Populisten, der über die Jahre auch in mehrere Sex- und Korruptionsskandale verwickelt war.

Die feierliche Zeremonie vor 5000 Gästen aus dem In- und Ausland - darunter zahlreiche amtierende und ehemalige Staatschefs Afrikas und Asiens - fand bei windigem und regnerischem Wetter statt. Der umstrittene simbabwesische Präsident Robert Mugabe, der ebenso wie sein Ministerpräsident Morgan Tsvangirai an der Zeremonie teilnahm, wurde mit Beifall begrüßt. Zu den Gästen gehörte neben Südafrikas erstem schwarzen Präsidenten Nelson Mandela auch der libysche Staatschef und Vorsitzende der Afrikanischen Union, Muammar al Gaddafi.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen