Zwei Karzai-Attentäter bei Gefecht getötet

Afghanistan

© AP

Zwei Karzai-Attentäter bei Gefecht getötet

Bei den Gefechten am Mittwoch seien zwei Taliban-Kämpfer, drei Sicherheitsbeamte sowie eine Frau und ein Kind ums Leben gekommen, sagte der afghanische Geheimdienstchef Amrullah Saleh. Das Feuergefecht im Westen der afghanischen Hauptstadt zog sich demnach über rund zehn Stunden hin. Die Taliban bestätigten den Tod der beiden Kämpfer.

Der Angriff habe einer "sehr erfahrenen Zelle von Terroristen" gegolten, sagte Saleh. Die getötete Frau sei eine Ausländerin, die einen Selbstmordanschlag ausführen wollte. Geheimdienstmitarbeiter führten drei Männer in Handschellen ab, während weiter Schüsse und Explosionen zu hören waren. Beamte von Polizei und Geheimdienst hätten das Haus in der Früh umstellt, berichteten Augenzeugen. Auch Granaten-Explosionen seien zu hören gewesen, sagte ein Anrainer.

Die getöteten Taliban waren an Anschlag beteiligt
Die getöteten Taliban hätten den Angriff auf Karzai am Wochenende geplant und seien an der Ausführung beteiligt gewesen, sagte Taliban-Sprecher Sabihullah Mujahid. Ein dritter Beteiligter habe fliehen können. Die bei den Kämpfen ebenfalls ums Leben gekommene Frau sei die Ehefrau eines der Getöteten gewesen. Bei dem getöteten Kleinkind handle es sich um die Tochter des Paares.

Die Taliban hatten am Sonntag einen Angriff auf eine Militärparade in Kabul verübt. Sie hatten aus weniger als 500 Meter Entfernung in Richtung der Tribüne geschossen, auf der Karzai sich befand. Eine Untersuchung soll nun klären, inwieweit Fehler der Sicherheitskräfte oder gar Komplizen in ihren Reihen den Angriff ermöglichten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen