Zwei Tote bei Selbstmordanschlag

Kabul

© AP

Zwei Tote bei Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag gegen einen Konvoi der internationalen Truppen in Afghanistan sind in der Hauptstadt Kabul mindestens zwei Zivilisten ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher des Innenministeriums am Sonntag mitteilte, wurden 14 weitere Zivilisten verletzt, als der Attentäter sein mit Sprengstoff beladenes Auto in einem westlichen Vorort Kabuls in die Luft sprengte. Ausländische Soldaten seien nicht zu Schaden gekommen, hieß es. Ein Sprecher der NATO-geführten Internationalen Schutztruppe ISAF kündigte eine Untersuchung des Vorfalls an.

Bisher bekannte sich niemand zu der Tat. Erst im Jänner hatte ein Selbstmordattentäter der radikal-islamischen Taliban vor der deutschen Botschaft in Kabul fünf Menschen mit in den Tod gerissen, darunter einen US-Soldaten. Ein Monat später, am 11. Februar, töteten Selbstmordkommandos der Taliban bei einer Angriffsserie gegen Regierungsgebäude in Kabul mindestens 26 Menschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen