Zwei US-Militärs von irakischen Soldaten getötet

Kein Unfall

© AFP

Zwei US-Militärs von irakischen Soldaten getötet

Zwei US-Militärs sind von einem irakischen Soldaten während einer gemeinsamen Patrouille erschossen worden. Die Soldaten seien am 26. Dezember in der Provinz Mosul im Nordirak unterwegs gewesen, als sie von Aufständischen angegriffen worden seien, sagte der irakische General Mutaa al-Khazraji am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Der Iraker habe dann in dem Tumult seine beiden Kollegen erschossen.

Von Aufständischen eingeschleust
"Der Soldat war von Aufständischen in die Armee geschleust worden", sagte Khazraji. Er sei unmittelbar nach dem Vorfall festgenommen worden und werde nun verhört. "Es war kein Unfall", meinte General Noor al-Din Hussein.

Ein Sprecher des US-Militärs bestätigte die Angaben. Zudem seien drei weitere Militärangehörige sowie ein Übersetzer bei dem Vorfall verletzt worden. Er sprach von zwei inhaftierten irakischen Soldaten. Es dürfte sich um das erste Mal handeln, dass US-Soldaten von einem irakischen Kollegen bewusst angegriffen wurden und dies bekanntwurde.

Sprengsatz tötete sechs Zivilisten
Eine Sprengfalle hat im Nordosten des Irak am Samstag mindestens sechs Zivilisten getötet. Die Nachrichtenagentur Aswat al-Iraq berichtete, unter den Opfern sei auch ein Kind.

Weitere vier Menschen wurden verletzt, als der an einer Straße zwischen den Ortschaften Khanaqin und Saediya versteckte Sprengsatz detonierte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen