Zwei US-Soldaten in Afghanistan vermisst

Vermutlich ertrunken

© AP

Zwei US-Soldaten in Afghanistan vermisst

Die NATO sucht in Afghanistan nach zwei US-Soldaten, die vom Militärbündnis als vermisst gemeldet wurden und offenbar ertrunken sind. Ihre Leichen seien aber nicht gefunden worden, sagte am Freitag ein Verantwortlicher der Polizei aus der Provinz Badghis. Während im Süden des Landes bei Angriffen drei ausländische Soldaten getötet wurden, töteten afghanische und US-Soldaten im Norden des Landes 90 Aufständische.

Der Vize-Chef der Polizei in Badghis, Abdul Jabar, sagte, die NATO habe am Mittwoch aus der Luft Material für einen entlegenen NATO-Stützpunkt abgeworfen. Einige der Pakete seien in einen nahegelegenen Fluss gefallen. Die Soldaten seien bei dem Versuch ertrunken, diese zu bergen. Bei der Suche nach den Soldaten seien die afghanischen Sicherheitskräfte auf eine Gruppe von Taliban gestoßen und hätten mehrere von ihnen getötet. Die Suche nach den Leichen der NATO-Soldaten werde fortgesetzt.

Intensive Suche
Die NATO-geführte Afghanistan-Truppe ISAF teilte am späten Abend in Kabul mit, dass es sich bei den Vermissten um US-Soldaten handelt. Auf ihr angebliches Ertrinken ging das Bündnis in seiner Erklärung nicht ein. Dort hieß es lediglich, dass alles getan werde, "um die beiden vermissten Soldaten zu finden." Diese seien bei einem routinemäßigen Nachschubeinsatz verschwunden.

Bei einer fünftägigen Militäraktion in der nordafghanischen Provinz Kunduz töteten afghanische und US-Soldaten nach Angaben der afghanischen Armee 90 Aufständische. Bei dem Einsatz seien außerdem ein afghanischer Soldat getötet und ein weiterer verletzt worden. Im Süden Afghanistans wurden am Donnerstag bei mehreren Angriffen ein britischer und zwei US-Soldaten getötet. Das teilte die ISAF am Freitag mit. Damit stieg der Zahl der in diesem Jahr in Afghanistan getöteten ausländischen Soldaten auf mehr als 460. Mehr als die Hälfte der Toten sind US-Soldaten. In Afghanistan sind derzeit mehr als 100.000 ausländische Soldaten im Einsatz, um die wieder erstarkenden Taliban zu bekämpfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen