FBI verhaftet möglichen Obama-Killer

US-Staat Mississippi

 

FBI verhaftet möglichen Obama-Killer

Agenten des amerikanischen Secret Service haben im US-Staat Mississippi einen Mann verhaftet, der im Internet Morddrohungen gegen den künftigen Präsidenten Barack Obama ausgestoßen haben soll. Der 42-jährige Mann aus Wisconsin sei in Brookhaven beschuldigt worden, die Ermordung Obamas angedroht zu haben, teilten Staatsanwälte der Bundesbehörden am Freitag mit.

Sehen Sie hier das Droh-Video:

Ein Bundesrichter ordnete die Inhaftierung des Verdächtigen bis zu einer Anhörung am kommenden Donnerstag an. "Drohungen gegen den gewählten Präsidenten werden sehr ernst genommen", erklärte ein Staatsanwalt, Dunn Lampton. "Internet-Chatrooms für derartige Drohungen zu benutzen ist genauso sein Verbrechen, wie diese Worte auszusprechen."

Der Beschuldigte habe die Drohungen am 11. und 15. Jänner im Internetforum www.alien-earth.org ausgestoßen. Er habe dort erklärt: "Ja, ich habe beschlossen, Barack Obama umzubringen. Ich habe nichts persönlich gegen den Mann. Aber ich weiß, dass es zum Wohle des Landes ist, dass ich das mache."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen