McCain rückt Obama wieder nach

US-Wahlen

McCain rückt Obama wieder nach "links außen"

Am letzten Wochenendes vor der US-Wahl hat der republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain erneut versucht, seinen demokratischen Konkurrenten Barack Obama nach "links außen" zu rücken. In Newport News im Bundesstaat Virginia sagte McCain am Samstag, Obama wolle in seiner Wirtschafts- und Finanzpolitik nur Steuergelder ausgeben. Er sei "ganz links außen" in der US-Politik.

So liberal wie Obama sei kein anderer Senator in Washington, sagte McCain. Der Republikaner hatte seinen Wahlkampfbeginn fürs Wochenende bewusst nach Virginia gelegt, weil dies einer der am heißesten umkämpften Bundesstaaten ist.

Alles zur US-Wahl

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten