Obama hält Vize weiter geheim

Spannung

© Reuters

Obama hält Vize weiter geheim

Der demokratische US-Präsidentschaftsbewerber Barack Obama macht weiter ein Geheimnis daraus, wen er zu seinem "Running Mate" als Kandidat für die Vizepräsidentschaft erkoren hat. Bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat North Carolina nannte er am Dienstag (Ortszeit) weiterhin keinen Namen, sondern lediglich einige Eigenschaften, die sein Stellvertreter mitbringen sollte. Nach Angaben der "New York Times" hat sich Obama bereits auf einen Vizekandidaten festgelegt. Ein Name werde aber frühestens am Mittwoch genannt.

"Ich möchte jemanden, der Integrität besitzt, der aus den richtigen Gründen in der Politik ist", sagte Obama vor 2.600 Anhängern in Raleigh. "Ich möchte jemanden, der unabhängig ist, jemanden, der mir sagen kann: Wissen Sie, Mr. Präsident, ich glaube, Sie haben Unrecht und ich sage Ihnen warum", fügte Obama hinzu. Vor allem aber müsse er seinem Vize vertrauen können.

Alles zu den US-Wahlen

Am Dienstag waren Gerüchte aufgekommen, dass Obama am Samstag im Bundesstaat Illinois bekanntgeben könnte, wen er mit auf sein Ticket nimmt. Wie sein Wahlkampfteam bestätigte, wurde das Old State Capitol in Springfield in Illinois reserviert. In der Stadt, in der der legendäre US-Präsident Abraham Lincoln als Senator arbeitete, hatte Obama im Februar 2007 seine Bewerbung um das Präsidentschaftsamt verkündet. Als aussichtsreichste Vizekandidaten gelten der Gouverneur von Virginia, Tim Kaine, sowie die Senatoren Evan Bayh und Joseph Biden. Als erste erfahren Anhänger von Obama seine Entscheidung. Sie werden in SMS-Botschaften und E-Mails davon in Kenntnis gesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen