Obamas Kommunismus-Hinweis in China gestrichen

Zensur

Obamas Kommunismus-Hinweis in China gestrichen

Drei populäre Internet-Portale in China haben bei der Dokumentation der Antrittsrede von Barack Obama dessen kritische Erwähnung des Kommunismus gestrichen. In den chinesischen Übersetzungen der Websites Sina, Sohu und Netease wurde dieser Hinweis ausgelassen. Obama sagte, "dass frühere Generationen dem Faschismus und dem Kommunismus nicht einfach nur mit Raketen und Panzern begegnet sind, sondern mit robusten Allianzen und dauerhaften Überzeugungen".

Bei Sina und Sohu fehlte außerdem ein Absatz, in dem Obama über Regierungen sprach, "die sich mit Korruption, Betrug und der Unterdrückung abweichender Meinungen an die Macht klammern". Der vollständige Text der Rede auf Chinesisch wurde von dem Fernsehsender Phoenix TV in Hongkong veröffentlicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen