Zugfahrt zum Auftakt von Obamas Vereidigungsfeiern

Historischer Akt

© AP

Zugfahrt zum Auftakt von Obamas Vereidigungsfeiern

Mit der Tour von Philadelphia (Pennsylvania) in die US-Hauptstadt stellt Obama die historische Fahrt von Abraham Lincoln nach Washington zu dessen Amtsantritt im Jahr 1861 nach. Obama wird an diesem Dienstag auf den Stufen des Kapitols in Washington als erster schwarzer Präsident der amerikanischen Geschichte vereidigt. Dazu werden bis zu zwei Millionen Zuschauer erwartet.

"Neue Unabhängigkeitserklärung"
Kurz zuvor hatte er seine Landsleute auf einen umfassenden Neuanfang eingeschworen. "Lasst uns alle unseren Teil beitragen, dieses Land zu erneuern", sagte Obama. "Lasst uns sicherstellen, dass diese Wahl nicht das Ende des Wandels in Amerika bedeutet, sondern der Anfang ist." Obama rief die Amerikaner zu einer "neuen Unabhängigkeitserklärung" auf, mit der sie sich von "Ideologie, Kleingeistigkeit, Vorurteilen und Engstirnigkeit" lösen sollen. In Philadelphia wurde am 4. Juli 1776 die amerikanische Unabhängigkeitserklärung verabschiedet und elf Jahre später, nach dem Sieg über die Kolonialmacht England, die Verfassung beschlossen.

Der künftige Präsident wird auf der ganztägigen Zugfahrt von seiner Familie, ausgewählten Bürgern und engen Mitarbeitern begleitet. In Wilmington (US-Staat Delaware) soll der künftige Vizepräsident Joe Biden zusteigen. Daneben ist noch ein Stopp in Baltimore (US-Staat Maryland). Mit der Ankunft des Zuges in Washington wird am Abend (Ortszeit) gerechnet. Für Sonntag ist ein Großkonzert am Lincoln Memorial in Washington geplant, zu dem sich unter anderem Bruce Springsteen und Stevie Wonder angesagt haben. Zu dem Ereignis werden 500.000 Menschen erwartet.

Nationaler Feiertag
Montag ist ein nationaler Feiertag, der traditionelle Martin-Luther-King-Day zu Ehren des ermordeten Bürgerrechtlers. Obama will, dass dieser Tag wieder so begangen wird wie er einst gedacht war: mit dem Dienst der Bürger an der Gemeinschaft. So hat der designierte Präsident für den Montag dazu aufgerufen, anderen Menschen zu helfen, etwa in Suppenküchen zu gehen, in Altersheime oder Obdachlosenasyle. Obama selbst und seine Familie wollen sich an diesem Tag aktiv sozial betätigen; Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Konzert für Kinder
Abends werden die Obamas und Bidens dann an einem Konzert für Junioren teilnehmen, zu dem insbesondere Kinder aus Soldatenfamilien eingeladen sind. Unter anderem wird Miley Cyrus auftreten. Daneben sind am Montagabend drei Galadinners zu Ehren von Persönlichkeiten geplant, die sich als überparteiliche Brückenbauer verdient gemacht haben. Bei einem dieser Bankette soll Obamas unterlegener republikanischer Kontrahent John McCain gewürdigt werden.

Am Dienstag geht es dann Schlag auf Schlag:
Um 16.00 Uhr MEZ haben Obama und seine Frau Michelle zunächst ein Kaffeestündchen mit dem scheidenden Präsidenten George W. Bush und dessen Frau Laura, dann beginnt um 17.30 Uhr die offizielle Vereidigungszeremonie. Nach seinem Amtseid um etwa 18.00 Uhr MEZ plant Obama eine rund 15-minütige Antrittsrede, danach geht es zu einem Essen mit rund 200 geladenen Gästen ins Kapitol. Um 20.00 Uhr MEZ beginnt eine große Parade vom Kapitol zum Weißen Haus, danach heißt es für die Obamas Umkleiden - für die abendliche Serie von Bällen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen