03. April 2009 10:18

Beschlossene Sache 

1,75 Mrd vom Staat für Raiffeisen

Der Vertrag der Bank mit der Republik ist abgeschlossen, der Staat zeichnet 1,75 Mrd. Euro Partizipationskapital.

1,75 Mrd vom Staat für Raiffeisen
© APA

Tiefe Spuren hat die internationale Finanzkrise in der Bilanz auch der Raiffeisen Zentralbank/RZB hinterlassen. Weil allerdings das operative Geschäft gut weiter lief, blieb unterm Strich ein Mini-Gewinn über.

Negativa kompensiert
Das Jahresergebnis belastet haben 2008 insgesamt 1,66 Mrd. Euro an Kreditvorsorgen in direkter Folge der Krise, Abwertungen und Abschreibungen. Durch einen operativen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro seien diese Ergebnisbelastungen aber kompensiert worden - aus eigener Kraft.

Mini-Gewinn
Unterm Strich blieb damit 2008 ein Nettogewinn (Jahresüberschuss nach Steuern und Minderheiten) von 48 Mio. Euro über. Im Jahr davor hatte der Überschuss 778 Mio. Euro betragen.

1,75 Mrd. Euro vom Staat
Ende März hat die Bank mit der Republik Österreich einen Vertrag abgeschlossen, wonach der Staat 1,75 Mrd. Euro Partizipationskapital zeichnen wird. Die RZB ist Mehrheitseigentümerin der börsennotierten Raiffeisen International (RI).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |