05. November 2009 23:14

Preisschlacht 

100 Euro für jedes alte Handy

Bei Saturn gibt’s 100 Euro für jedes alte Handy bei Abschluss eines neuen Vertrags. Das ist der Auftakt zur Mega-Weihnachts-Preisschlacht.

100 Euro für jedes alte Handy
© Pauty

Das Weihnachtsgeschäft wird heuer ganz im Zeichen einer nie da gewesenen Preisschlacht bei Elektronikprodukten stehen. Den Anfang macht der Handel jetzt beim Lieblingsspielzeug der Österreicher – dem Handy. Denn ab heute gibt’s bei Saturn beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags sogar noch 100 Euro drauf!

Verschrottungs-Prämie für Mobiltelefone
Voraussetzung ist, dass der Kunde ein altes Handy mitbringt und im Geschäft abgibt. Es handelt sich also um eine echte Verschrottungsprämie für Handys – und wer hat nicht teils sogar zig alte Mobiltelefone daheim in der Lade.

Den Bonus fürs Altgerät – das von der Handelskette fachgerecht entsorgt wird – gibt es in Form einer Saturn-Promotionkarte. Wer einen neuen Handyvertrag abschließt – ganz egal, bei welchem Netzbetreiber – bekommt 100 Euro, für eine Vertragsverlängerung gibt es 50 Euro. Den Bonus kann man auch gleich nutzen – etwa beim Kauf eines neuen Handys. Brandneue Modelle sind so plötzlich um etliches billiger.

Die Aktion läuft noch bis 14. November
Fast alle Mobilfunkanbieter haben im Übrigen auch schon ihre Weihnachts-Sondertarife am Markt – so dass man auch beim Vertragsabschluss derzeit so billig wegkommt wie nie zuvor.

Einzulösen ist die 100-Euro-Verschrottungsprämie fürs Handy ab einem Einkaufswert von 100 Euro. Den 50-Euro-Bonus kann man ab einer Saturn-Rechnung von 50 Euro einsetzen. Die Saturn-Aktion läuft bis 14. November, die Guthabenkarten sind aber bis 31. Dezember gültig.

Schlag auf Schlag werden in den nächsten Wochen weitere Top-Angebote quer durch alle Produktgruppen der Unterhaltungselektronik folgen.

Flachbildfernseher um die Hälfte
Bei Notebooks sind Fachhandel und Supermärkte bereits in die Aktionsschlacht eingestiegen – nächste Woche geht das Feuerwerk weiter.

Vorprogrammierte Weihnachts-Bestseller sind auch Flat-TVs, die heuer rund um die Hälfte billiger zu haben sind als im Vorjahr. Gefragt sind vor allem große Bildschirmdiagonalen – 46-Zöller kosteten letztes Jahr noch rund 2.000 Euro und sind jetzt für unter 1.000 Euro zu haben. Aber auch kleinere Flachmänner gehen weg wie die warmen Semmeln. Erst etwa 40 Prozent der heimischen Haushalte haben einen Flachbildfernseher – da ist noch viel Potenzial für den Handel.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare