26. Jänner 2009 13:21

Plus 4,2 Prozent 

2008 bescherte Tourismuswirtschaft sattes Plus

Das Jahr 2008 hat der österreichischen Tourismuswirtschaft ein sattes Plus beschert.

2008 bescherte Tourismuswirtschaft sattes Plus
© APA

126,6 Mio. Übernachtungen wurden verzeichnet, im Vergleich zu 2007 entspricht dies einem Anstieg um 4,2 Prozent. Damit sei wieder das gleiche Niveau erreicht worden, wie Anfang der 1990er Jahre und das viertbeste Ergebnis, seitdem es Nächtigungsstatistiken gibt, teilte die Statistik Austria am Montag mit.

Einheimische Touristen mit Rekordwert
Inländische Nächtigungen erreichten mit fast 34 Mio. einen neuen Rekordwert (Plus 2,6 Prozent zum Vorjahr), die Nächtigungen ausländischer Gäste verzeichneten mit 92,7 Mio. ebenfalls einen Wert über jenen der vergangenen Jahre. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag unverändert zum bei 3,9 Nächten.

Auch die Nächtigungen deutscher Gäste legten um 4,0 Prozent auf 50 Mio. zu - im Rekordjahr 1981 waren es knapp 66 Mio. Massive Zunahmen gab es bei Gästen aus Tschechien (27,8 Prozent), Polen (33,9 Prozent) und Russland (40,3 Prozent). Übernachtungen in Fünf- und Vier-Stern-Hotels stiegen um 4,8 Prozent auf knapp 43 Millionen (33,9 Prozent aller Übernachtungen). Die Übernachtungen in 3-Stern-Betrieben erhöhten sich um 3,5 Prozent auf 27,8 Millionen; 2-und 1-Stern-Betriebe verzeichneten einen Zuwachs von 2,1 Prozent. Private Ferienwohnungen/-häuser wurden um 8,9 Prozent mehr frequentiert als im Vorjahr.

Über 10 Mio. Nächtigungen im Dezember
Auch der Dezember 2008 brachte ein Rekordergebnis: Erstmals habe es in einem einzelnen Monat mehr als zehn Mio. Übernachtungen gegeben, teilte die Statistik Austria mit. Das entspreche einem Plus von 9,3 Prozent zum Vorjahr. Nächtigungen von ausländischen Gästen verzeichneten dabei einen Zuwachs von 10,1 Prozent, die der Inländer um 6,3 Prozent.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare