04. März 2009 21:05

In Deutschland 

3.500 Jobs wackeln bei Opel

Der Autohersteller Opel benötigt 3,3 Mrd. Euro zur Rettung aller Standorte und es sind 3.500 Stellen in Gefahr, europaweit sogar 300.000.

3.500 Jobs wackeln bei Opel
© DPA

Der Autohersteller Opel benötigt nach Angaben des GM-Europachefs Carl-Peter Forster bis 2014 rund 3,3 Milliarden Euro an Darlehen oder direkten Beteiligungen zur Rettung aller Standorte.

Beteiligungen
"Wenn Spanien, England und Belgien sich beteiligen, liegt der deutsche Anteil zwischen zwei und drei Milliarden Euro", erklärte Forster. Zu einem möglichen Personalabbau sagte Forster den Angaben zufolge: "Wir alle werden weitere Einkommensbußen verschmerzen müssen. Dazu kommt der Abbau von hoffentlich nicht mehr als 3.500 Stellen."

Neustart
Opel und Vauxhall seien im Verbund nach einer finanziellen Starthilfe auf jeden Fall überlebensfähig. Bis Herbst 2008 habe Opel Gewinn gemacht. "Nach dem Neustart könnten wir bis zu fünf Prozent Rendite schaffen", sagte Forster.

300.000 Jobs in Gefahr
Eine Rettung Opels durch den Staat sei keine Planwirtschaft, betonte er. "Das ist durchdachte Industriepolitik zur Bewältigung der bisher schwersten Branchenkrise." Auf dem Spiel stünden europaweit 300.000 Arbeitsplätze bei Opel sowie Zulieferern und Händlern, davon bis zu 100.000 in Deutschland.

Die gute Nachricht
Opel hat trotz der Krise im Februar von der Verschrottungsprämie profitiert. Opel verkaufte in Deutschland gut 22.000 Wagen und damit 4,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Allerdings wuchs Opel damit deutlich langsamer als der Gesamtmarkt, der um 21,5 Prozent zulegte und damit das höchste Absatzniveau in einem Februar seit zehn Jahren erreichte.

Bei der Kundschaft gefragt war vor allem der Kleinwagen Corsa. Durch die Verschrottungsprämie hat die Tochter des angeschlagenen US-Konzerns General Motors im Corsa-Werk in Eisenach auf die geplante Kurzarbeit verzichtet und Zusatzschichten eingelegt. Auch der Vectra-Nachfolger Insignia, der in Rüsselsheim gebaut wird, kam mit europaweit mittlerweile 75.000 Bestellungen weiterhin gut an.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |