22. April 2009 19:08

Großbritannien 

56 Mrd. Euro Staatshilfe für Banken

Die Bankenstabilisierung könnte Großbritannien 50 Milliarden Pfund kosten. Durch Garantiefonds für Risikopapiere herscht weiteres Verlustpotenzial.

56 Mrd. Euro Staatshilfe für Banken
© EPA

Die Stabilisierung des Bankensektors könnte Großbritannien laut einer Schätzung des Finanzministeriums bis zu 50 Mrd. Pfund (56 Mrd. Euro) kosten. Im billigsten Falle müsse der Staat nur 20 Milliarden Pfund (23 Milliarden Euro) abschreiben.

Kosten noch höher?
"Die wahren Kosten könnten geringer oder höher sein als diese Spanne", räumte das Finanzministerium am Mittwoch ein. Zudem können sich weitere Milliardenverluste aus dem Garantiefonds für riskante Papiere britischer Banken in Höhe von 585 Mrd. Pfund ergeben. Zur Höhe der möglichen Verluste machte das Ministerium jedoch keine Angaben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |