12. März 2008 17:04

Simbabwe 

9,5 Millionen Dollar für ein Brot

Simbabwes Währung im freien Fall: Präsident Mugabe ruft zu besserer Durchsetzung von Preiskontrollen auf.

9,5 Millionen Dollar für ein Brot
© APA

Drei Wochen vor den Wahlen im afrikanischen Krisenstaat Simbabwe hat die Währung des Landes ein neues Rekordtief erreicht. Für einen US-Dollar gab es Mittwoch auf dem Schwarzmarkt 41 Millionen Simbabwe-Dollar - 10 Millionen mehr als noch vor zwei Tagen. Ein Brot kostete zur Mittagszeit mit 9,5 Millionen Simbabwe-Dollar zwei Millionen mehr als noch am Vorabend.

Inflation
Der seit der Unabhängigkeit des Landes 1980 regierende Präsident Robert Mugabe - der bei der Wahl ein sechstes Mandat anstrebt - reagierte mit einem Appell, Preiskontrollen stärker als bisher durchzusetzen. Die Inflation in dem südafrikanischen Land liegt bei 100 580 Prozent.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare