25. März 2008 09:51

Guter Börsenstart 

ATX legt 3,0 Prozent zu

Die Wiener Börse ist am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gestartet. Auch der DAX startet mit einem Plus.

ATX legt 3,0 Prozent zu
© APA

Der Fließhandelsindex ATX kletterte kurz vor 9.30 Uhr MEZ um 107,21 Punkte oder 3,00 Prozent auf 3.676,53 Zähler.

Wienerberger mit saftigem Plus
Marktteilnehmer verwiesen zur Begründung für die Aufschläge auf die sehr guten Vorgaben von den Übersee-Börsen. Angeführt wurden die Kursgewinner kurz nach der Eröffnung von Wienerberger mit einem satten Plus von 6,25 Prozent auf 32,30 Euro. Die Bankwerte erfreuten sich europaweit reger Nachfrage. JP Morgan hat den Übernahmepreis für Bear Stearns deutlich nachgebessert. In Wien zogen Erste Bank um 4,99 Prozent auf 38,29 Euro nach oben und Raiffeisen International kletterten um 6,25 Prozent auf 82,14 Euro.

Auch 3,14 Prozent plus für DAX
Die Frankfurter Aktienbörse tendierte am Dienstag im frühen Geschäft mit deutlich festeren Kursen. Der DAX gewann bis 9.35 Uhr 198,34 Einheiten oder 3,14 Prozent auf 6.518,33 Zähler.

Down Jones legt vor
Gestützt auf sehr gute Vorgaben sind die deutschen Aktienindizes am Dienstag nach dem langen Osterwochenende mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gestartet. Die Vorgaben aus Übersee waren sehr freundlich: In den USA gewann der Leitindex Dow Jones (DJIA) am Vorabend 1,52 Prozent und wurde dabei angetrieben von dem deutlich angehobenen Gebot für die schwer angeschlagene Investmentbank Bear Stearns.

Allgemein verwiesen Marktteilnehmer auf die freundlichen US-Vorgaben, die für Erleichterung und eine deutliche Erholungsbewegung sorgten. Insbesondere die kräftige Nachbesserung des Übernahmepreises für die schwer angeschlagene Investmentbank Bear Stearns durch JPMorgan werde freundlich aufgenommen. So gewannen Hypo Real Estate(HRE) 6,01 Prozent auf 14,12 Euro, Deutsche Bank legten um 5,02 Prozent auf 73,80 Euro zu.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |