16. März 2009 19:55

16,4 Prozent weniger 

AUA-Passagierzahlen brechen ein

Im Februar flogen um 16,4 Prozent weniger Fluggäste mit der AUA.

AUA-Passagierzahlen brechen ein
© APA

Die erst jetzt veröffentlichten Februar-Passagierzahlen der AUA zeigen ein dramatisches Bild. Denn die Airline musste neuerlich einen massiven Rückgang hinnehmen: Die Zahl der Fluggäste sank um 16,4 Prozent auf 603.600 Passagiere. Im Jänner hatte es ein Minus von 13 Prozent gegeben.

Die Auslastung der Flugzeuge fiel im Februar laut Eigenangaben der Airline trotz Kapazitätskürzungen um drei Prozentpunkte auf 69,1 Prozent. Im Chartergeschäft fiel das Minus im Februar deutlich geringer aus als im Linienverkehr, wobei es vor allem auf der Langstrecke starke Einbußen gab.

Bereinigt um den Schalttag im Februar 2008, betrug das Minus im Februar dieses Jahres 13 Prozent.

Hoffen auf Lufthansa. Wie berichtet, musste die AUA im Vorjahr einen Rekordverlust von 430 Mio. Euro verbuchen und hofft jetzt darauf, dass die Übernahme durch die Lufthansa wie geplant klappt. Bis Ende Juni will die EU-Kommission diesbezüglich eine Entscheidung treffen. Inzwischen gibt es ein umfangreiches Sparpaket – wie etwa Kurzarbeit für Boden-Angestellte der AUA.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |