13. Mai 2008 17:57

Fiat 

Agnelli-Enkel wird Boss der Familienholding

Nach fast zehn Jahren als Kronprinz hat der Enkel des langjährigen Fiat-Chefs Giovanni Agnelli, John Elkann, die Leitung der Familienholding Ifil übernommen.

Agnelli-Enkel wird Boss der Familienholding
© Reuters

Der bisherige Ifil-Präsident Gianluigi Gabetti verkündete auf der Hauptversammlung des Unternehmens, er übergebe sein Amt wie geplant an den 32-jährigen Elkann, wie die Nachrichtenagentur RadioCor berichtete. Dies tue er "mit Gelassenheit und Befriedigung", fügte der 83-jährige Gabetti hinzu.

Giovanni Agnelli hatte bereits 1997 verfügt, dass Elkann, Sohn seiner Tochter Margherita und des Schriftstellers Alain Elkann, sein Nachfolger sein solle. Der Enkel ist bereits Vize-Präsident von Ifil. Agnelli, der 2003 starb, hatte die Holding mehr als 50 Jahre lang geleitet.

Holding ist unter anderem an Fiat beteiligt
Gabetti hatte die Familienholding zuletzt durch schwere Zeiten gesteuert. Nach langen Krisenjahren fährt der Autobauer Fiat nun aber aus der Krise. Im vergangenen Jahr machte der Konzern mit den Marken Fiat, Alfa Romeo und Lancia einen Gewinn von 803 Mio. Euro, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Die Holding Ifil ist mit 30 Prozent an Fiat beteiligt, besitzt den Reiseveranstalter Alpitour und ist mit rund 62 Prozent am Fußballverein Juventus Turin beteiligt. Auch an den Banken Intesa Sanpaolo und Banca Leonardo hat Ifil Anteile.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare