25. September 2008 12:47

Triebwerk-Probleme 

Airbus verschiebt A400M -Jungfernflug

Der A380-Start musste verschoben werden. Airbus machte Milliarden-Verluste. Jetzt bereitet auch der A400M massive Probleme.

Airbus verschiebt  A400M -Jungfernflug

Der europäische Flugzeugbauer Airbus muss den Jungfernflug seines neuen Militärtransporters erneut verschieben. Der A400M werde nicht wie zuletzt geplant erstmals Ende des Jahres abheben können, teilte die Muttergesellschaft EADS am Donnerstag mit.

Triebwerk-Probleme
Grund sei, dass das Triebwerk noch nicht einsatzbereit sei. Erst nach technischen Tests in den kommenden Wochen und Rücksprachen mit Kunden könnten finanzielle Auswirkungen und der weitere Zeitplan überprüft werden. "Die Prognose 2008 des Unternehmens bleibt unverändert." Ursprünglich war der Erstflug des A400M für das vergangene Frühjahr geplant.

Supervogel A380 als Milliardengrab
Verzögerungen beim neuen Großraumflugzeug A380 hatten Airbus und EADS bereits Milliarden gekostet und ein umfangreiches Sanierungsprogramm zur Folge gehabt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare