09. Juni 2008 12:15

Brief an EU 

Airlines attackieren Alitalia-Überbrückungskredit

Der Überbrückungskredit für die Alitalia ist sechs Fluglinien ein Dorn im Auge. Sie gegen nun vor der EU in die Offensive.

Airlines attackieren Alitalia-Überbrückungskredit
© AP

Europäische Fluggesellschaften starten eine Offensive gegen den Überbrückungskredit im Umfang von 300 Mio. Euro, den die italienische Regierung der maroden Alitalia gewährt hat. In einem Schreiben an EU-Verkehrskommissar Antonio Tajani äußern sich sechs Fluggesellschaften - British Airways, Finnair, Iberia, Scandinavian Airlines, Virgin und TAP - gegen den Überbrückungskredit, der ihrer Ansicht nach mit den europäischen Wettbewerbsregeln unverträglich ist.

Ohne Kredit bankrott
Die Gesellschaften betonen, dass Alitalia ohne den Überbrückungskredit den Bankrott erklären müsste. "Wir wehren uns gegen den Kredit, weil Alitalia nicht zum ersten Mal eine lebensnotwendige Hilfe vonseiten der italienischen Regierung erhält, was den Wettbewerbsregeln widerspricht", heißt es in dem Schreiben.

Untersuchung gefordert
Die sechs Fluggesellschaften heben hervor, dass Alitalia täglich 1,4 Mio. Euro verliere. Die Staatshilfen würden Alitalia am Leben halten und somit die Kunden anderen Fluggesellschaften entziehen. Die sechs Fluglinien fordern von Tajani eine genaue Untersuchung über den von Rom gewährten Kredit.

Alitalia hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben 495 Mio. Euro Verlust gemacht. Im April war die Übernahme der Alitalia durch die Fluggesellschaft Air France-KLM fehlgeschlagen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |