20. November 2008 22:05

Tief rote Zahlen 

Alitalia verbucht 2008 Verlust von 1 Mrd Euro

Die insolvente Airline wird von der Investorengruppe CAI übernommen, nun wird eine Kehrtwende angestrebt.

Alitalia verbucht 2008 Verlust von 1 Mrd Euro
© AP

Die insolvente Fluggesellschaft Alitalia wird nach Angaben ihres Konkursverwalters im laufenden Jahr tief rote Zahlen schreiben. Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag sagte Insolvenzverwalter Augusto Fantozzi, dass er mit einem Betriebsverlust von rund einer Milliarde Euro rechne.

Neustart im Dezember
Die italienische Regierung hatte am Mittwoch der Übernahme der Fluggesellschaft durch die Investorengruppe CAI zugestimmt. Nach zweijähriger Käufersuche ebnete sie damit den Weg für den im nächsten Monat geplanten Neustart der Airline. Das Industrieministerium genehmigte den Kauf zu einem Preis von 1,052 Milliarden Euro durch die italienischen Geschäftsleute.

Kehrtwende mit internationalem Partner
Das Konsortium plant, die gesunden Teile der seit Ende August unter Gläubigerschutz stehenden Alitalia mit dem kleineren Rivalen Air One zu verschmelzen. Um die Überlebenschancen zu verbessern, ist die Regierung in Rom zudem noch auf der Suche nach einem ausländischen Großaktionär. Im Gespräch sind Air France-KLM und Lufthansa. Die Lufthansa meldete am Mittwoch vages Interesse an. Fantozzi zeigte sich optimistisch, dass der angeschlagenen Fluggesellschaft die angestrebte Kehrtwende mit Hilfe eines internationalen Partners gelingen sollte.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |