30. Juli 2008 15:43

Airline-Krise 

Alitalia will 5.000 Stellen streichen

Tausende Stellen sollen geopfert werden, um Alitalia eine Zukunft zu sichern. 5.000 Stellen wackeln.

Alitalia will 5.000 Stellen streichen
© AP

Laut dem Rettungsplan für die Airline sollen 5.000 Jobs bei der maroden Alitalia wegrationalisiert werden, soll der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica" (Mittwoch-Ausgabe) seinen Mitarbeitern berichtet haben. Laut dem Plan, an dem die Regierung mit dem Berater Intesa San Paolo arbeitet, sollen 90 Flugzeuge ersetzt werden und eine Reihe derzeit gestrichener interkontinentaler Flüge neu aktiviert werden.

Unternehmerbündnis als Retter?
Eine Reihe von Dienstleistungen sollen ausgelagert werden. Berlusconi bestätigte, dass ein italienisches Unternehmerbündnis die Alitalia mit einem Beitrag von 800 Mio. Euro retten wolle.

Über die Zukunft der Alitalia habe Berlusconi mit der französischen Regierung gesprochen, berichtete "La Repubblica!". Es sollte zu Synergien mit Air France kommen, erklärte Berlusconi ohne mehr Details zu enthüllen. Der Regierungschef zeigte sich über die Rettung Alitalias optimistisch. "Es gibt einen Plan und es gibt das Kapital. Leider können nicht alle Stellen gerettet werden, wir werden jedoch einen Weg suchen, um so viele Arbeitsplätze wie möglich zu bewahren", so der Premierminister.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |