03. Oktober 2007 11:14

In Indien 

Alpine erhält Großauftrag über 139,3 Mio. Euro

Alpine errichtet in einer Arbeitsgemeinschaft mit Samsung und dem indischen Bauunternehmen HCC das erste Teilstück der neuen Metro-Verbindung zwischen dem Zentrum von Neu Delhi und dem dem Indira Gandhi International Airport.

Alpine erhält Großauftrag über 139,3 Mio. Euro

Der Salzburger Baukonzern Alpine hat mit diesem Projekt einen Großauftrag über 139,3 Mio. Euro in Indien erhalten. Mit der Fertigstellung des Teilstücks wird 2010 gerechnet, teilte der Konzern am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Zwei Metro-Stationen
Entlang der knapp 3,7 km langen Strecke werden auch zwei Metro-Stationen errichtet. "Wir werden mit dem 139,3 Mio. Euro Projekt noch dieses Jahr starten und wollen es in weniger als drei Jahren in einer Arbeitsgemeinschaft mit Samsung und dem indischen Bauunternehmen HCC abwickeln", erläuterte Siegfried Müller, Geschäftsführer der Alpine Bau GmbH und für Indien zuständig. Alpine ist technischer Geschäftsführer in dieser Arbeitsgemeinschaft, die sich gegen sechs Bietergruppen durchgesetzt hat.

Bis zu 1.800 Beschäftigte
In der Hauptbauzeit werden bis zu 1.800 Personen auf der Baustelle beschäftigen sein. Ein 180-Mann-starkes Kernteam wird Projektleiter Rupert Sternath unterstützen. Zwei Tunnelbohrmaschinen mit Erdruckschild und einem Durchmesser von über sechs Metern kommen zum Einsatz, um den Vortrieb auf einer Länge von zwei Mal 2,192 km durchzuführen.

Zwei-Phasen-Ausbau
Das Delhi Metro Netz wird in zwei Phasen ausgebaut. Im Rahmen der zweiten Ausbauphase wird der so genannte Airport Link errichtet. Die Gesamtlänge des Airport Link beläuft sich auf zirka 19 Kilometer. Entlang des ersten Teilstücks mit einer Länge von rund 3,7 Kilometern errichtet Alpine auch die Metrostationen "New Delhi Station" und "Shivaji Station".

Zweiter Auftrag in Indien
Der Metro-Auftrag ist der zweite Auftrag für Alpine in Indien. Sie wickelt derzeit ein Großprojekt im südlichen Himalaya ab. Für das Wasserkraftwerk Tapovan-Vishnugad errichtet Alpine den 11,3 Kilometer langen Triebwasserstollen mit einem Auftragswert von 79 Mio. Euro. Indien hat ein riesiges Bau-Potenzial, bei dem sich Alpine aktiv einbringen will, so das Unternehmen in der Aussendung.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |