19. Juli 2008 09:28

Rote Zahlen 

American Airlines baut 1500 Stellen ab

Die steigenden Kerosinpreise trieb die US-Fluglinie in die roten Zahlen. Jetzt soll die Flotte verkleinert werden.

American Airlines baut 1500 Stellen ab
© AP

Die US-Fluggesellschaft American Airlines hat wegen der geplanten Verkleinerung ihrer Flotte den Abbau von 1500 weiteren Stellen angekündigt. Wegen der Ausmusterung aller Maschinen vom Typ Airbus A300 bis Ende kommenden Jahres werde sich die Fluglinie von 1300 Mechanikern und 200 weiteren Angestellten trennen, zitierten US-Medien am Freitag aus einem Brief des Unternehmens an seine Beschäftigten.

Zuvor hatte American Airlines bereits die Entlassung von 200 Piloten und 900 weiteren Mitgliedern des Flugpersonals angekündigt. Den Beschäftigten sollen Abfindungen und Frühpensionierung angeboten werden. American Airlines verzeichnete im zweiten Quartal dieses Jahres einen Verlust in Höhe von 1,4 Milliarden Dollar (885 Millionen Euro).

Die steigenden Kerosinpreise haben die großen US-Fluglinien in die roten Zahlen getrieben. Die Unternehmen reagieren mit der Verkleinerung ihrer Flotten und Stellenabbau. American Airlines trennt sich bis Ende 2009 von 127 Maschinen, darunter 34 vom Typ A300.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |