26. September 2007 20:19

Glücksspiel 

Automatenkasinos sollen legal werden

Kleines Glücksspiel soll bundesweit einheitlich geregelt und erlaubt werden.

Automatenkasinos sollen legal werden
© APA

Die Regierung bastelt seit geraumer Zeit an einer Neuregelung des Glückspielmarkts. In der geplanten Novelle will das Finanzministerium das sogenannte "kleine Glücksspiel", das Spielen am Automaten, bundesweit legalisieren und einheitlich regeln, berichtet die Tageszeitung "Die Presse" am Donnerstag.

Bisher war dieses Spiel am Automaten nur in vier Bundesländern (Wien, Niederösterreich, Kärnten und Steirmark) erlaubt.

Entwurf EU-widrig?
Nach dem Beamtenentwurf sollen ferner nur die Anbieter, die über eine Konzession nach österreichischem Recht verfügen, als legal anerkannt werden. Das könnte EU-widrig sein. Eine solche Passage würde unter anderem Firmen wie bwin, die über Konzessionen in Malta oder Gibraltar verfügen, treffen.

Poker solle in der Novelle als Glücksspiel definiert werden - was die zahlreichen neu entstandenen Poker-Casinos treffen würde.

Generell will das Finanzministerium eine bundesweit einheitliche - und höhere - Besteuerung der Roherträge aus dem Glücksspiel. Der Steuersatz soll von derzeit 16 auf 20 bis 22 Prozent angehoben werden. Was die Neuvergabe der Spielbanken- und Lotterien-Konzessionen nach 2012 betrifft, soll vorerst alles beim Alten bleiben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |